Volkswagen Amarok ab jetzt bei uns probefahren

Typ: PickUp | Motoren: 2.0 TDI / 2.0 Bi-TDI / 163-224 PS | Getriebe: 8 Gang Automat / 6 Gang Manuell / Allrad / Heckantrieb | Sitze: 5 | Ausstattungsvarianten: vom 3-Seiten-Kipper bis zum Fun- und Lifestyle Pickup | Verfügbarkeit: ab sofort | Preis: ab Fr. 28'380.- exkl. MwSt.

Volkswagen Nutzfahrzeuge legt mehr als eine Schippe drauf: Der Amarok, Premium-Pick-up im B-Segment, bekommt ein grösseres «Herz» und zeigt sein Leistungspotential – dank eines V-Sechszylinders der neuesten Generation. Mit dem neuen 3,0 l Aggregat steht künftigen Amarok Fahrern ein Liter Hubraum mehr zur Verfügung. Der Pick-up, der auf der Strasse wie im Gelände zuhause ist, erreicht 550 Newtonmetern Drehmoment und 224 PS / 165 kW. 

Robust und zuverlässig: Die neue, agile V6-Dieselmotorisierung des Amarok erfüllt die Kundenwünsche nach hoher Durchzugskraft bei niedrigen Drehzahlen. So ist bereits bei 1500 Umdrehungen pro Minute das maximale Drehmoment des leistungsstarken Sechszylinders abrufbar. 550 Newtonmeter, das sind nochmals 130 Nm mehr als beim Vorgänger-Modell. Damit ist für ausreichend Schub und Durchzugskraft in allen Lebenslagen gesorgt.

Motor und Antrieb
Der Motor ist auf Langlebigkeit und Robustheit ausgelegt. Insgesamt stehen für den neuen Amarok drei Leistungsstufen des 3,0 l TDI mit exakt 2967 Kubikzentimetern Hubraum zur Wahl: Diese erreichen 163 PS / 120 kW, 204 PS / 150 kW oder eben satte 224 PS / 165 kW. Sie alle erfüllen die neueste EU-6-Abgasnorm. Als erstes steht zunächst das leistungsstärkste Aggregat zur Verfügung. Bereits ab Ende September 2016 ermöglicht dies den Kunden von Volkswagen Nutzfahrzeuge so einen attraktiven Einstieg in die Sechszylindermotorisierung.

Exterieur
Eine athletischere Front und eine gänzlich neue Instrumententafel betonen den starken Auftritt. Sie machen das Fahrzeug zusammen mit den neuen, ergonomischen Sitzen wertiger, das Design entspricht der aktuellen Volkswagen-DNA. Mit einer Länge von 5,25 Metern und einer Breite von 2,23 Metern (inklusive Spiegel) erfüllt der Amarok alles, was von einem klassischen Pick-up erwartet wird.

Je nach Ausstattungsvariante – sind Nutzlasten von über einer Tonne möglich. Zudem wird der neue Amarok in einigen Varianten künftig bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast ziehen können.

Link zur Herstellerseite >>>